Lade Veranstaltungen

Frauen* haben auch im 15. Bezirk Geschichte geschrieben. Lange Zeit war vor allem die jüdische Geschichte des Bezirks verschüttet und nicht erinnert.

Im „Dreieck meiner Kindheit“ gab es lebendiges, jüdisches Leben, eine Synagoge, Widerstandskämpferinnen und eine bedeutende Schule für Erwachsene.

Petra Unger, Akademische Referentin für feministische Bildung und Politik, Expertin für Gender Studies und Feministische Forschung und Kulturvermittlerin führt Sie durch den wenig bekannten Teil des Bezirks!

Die Teilnehmer:innenanzahl ist auf 25 Personen beschränkt. Melden Sie sich ab 01.09.2022 bis 10.10.2022 telefonisch über 01 /24 5 24 – FSW-Kund:innentelefon für die Veranstaltung an.

Sollten Sie trotz Anmeldung nicht an der Veranstaltung teilnehmen können, sagen Sie bitte ab. So haben weitere Interessierte die Möglichkeit Ihren Platz einzunehmen.

Bitte beachten Sie: Aufgrund COVID-19 sind kurzfristige Änderungen oder auch Absagen möglich. Das Team der Senior:innenbeauftragten und die Veranstalter:innen bitten um Verständnis.

(c) Petra Unger

Share This Story, Choose Your Platform!